Customer Journey

Varian

Wie Varian Qualität bei hoher Geschwindigkeit in einer regulierten Umgebung erreicht
image

„Continuous Testing und die damit verbundenen Bereiche Kontinuierliche Integration und Kontinuierliche Lieferung haben sich de facto als die entscheidenden Prozesse erwiesen, um Kunden-, Unternehmens- und Softwarequalitätsanforderungen zu erfüllen. Bei Continuous Testing führen Softwareteams automatisierte Tests als Teil der Lieferkette durch, um die Qualität jedes einzelnen Software-Release-Kandidaten so schnell wie möglich zu beurteilen.“

Manish Mathuria, CTO & Founder, Infostretch

Entscheidende Fähigkeiten für die Testautomatisierung von Anwendungspaketen

Überblick

Varian Medical Systems ist ein führender Hersteller von Medizinprodukten und Software für onkologische Bestrahlungen. Mit mehr als 6.500 Mitarbeitern in 70 Niederlassungen weltweit nutzt Varian Vertriebs- und Servicemanagementlösungen von Salesforce, ServiceMax und SAP. Diese Anwendungspakete steuern häufig die geschäftskritischen Prozesse. Wenn jedoch manuelle Transaktionsüberprüfungen seitens nicht technischer Abteilungen erforderlich sind, können die Tests und die Codequalität leiden. Für Varian als weltweit größten Anbieter von medizinischen Krebs-/Onkologiegeräten und Software ist es entscheidend, schnell und zuverlässig seine Produkte, von denen das Leben der Menschen jeden Tag abhängt, zu liefern.

Um dem eigenen Anspruch nach einer kontinuierlich hohen Qualität in dem stark regulierten Markt gerecht zu werden, kooperierte Varian mit Tricentis und Infostretch. Die Partner unterstützten Teams bei der digitalen Transformation durch die Einführung von Continuous Testing, agile und DevOps-Initiativen. Zusammen haben Tricentis und Infostretch so geholfen, Schlüsselprozesse zu automatisieren, die kontinuierliche Integration zu nutzen, die Erstellung und Verwaltung von Testdaten zu rationalisieren und die Testkosten so um 35 Prozent zu senken.

Herausforderungen

Varians Herausforderungen eine konsistente Qualität zu liefern sind im Unternehmen sowohl allgegenwärtig als auch komplex. Tricentis und Infostretch analysierten bei Varian eine Anzahl von Schlüsselbereichen während des Softwareentwicklungslebenszyklus (SDLC) der Anwendungspakete, in denen ein innovativer Ansatz für Softwaretests Varian helfen würde, die hohe Qualität sicherzustellen. Diese Bereiche umfassten:

  • Eine komplexe Business-App-Landschaft, die SAP, SQL Server, Dell Boomi, Salesforce und ServiceMax – mit jeweils unabhängigen Release-Zyklen.
  • Manuelle Tests konnten die zunehmend komplizierteren Arbeitsprozesse nicht alle zwei Wochen für die Produktion bereitstellen
  • Umständliche Regressionstestszenarien mit datenabhängigen Transaktionen
  • Die Integrationslösung muss in vielen Cloud-Umgebungen funktionieren
  • Regulatorische Auswirkungen
Die Lösung von Tricentis und Infostretch

Angesichts der Komplexität der SDLC von Varian, der Abhängigkeit von Daten und der Integration von Anwendungspaketen, haben Tricentis und Infostretch parallel zum bestehenden Arbeitsablauf einen agilen Lebenszyklus aufgebaut. Dieser stellte sicher, dass Varians kritische Geschäftsbereiche während der Testumwandlung nicht unterbrochen wurden, und ermöglichte es Tricentis und Infostretch, Schlüsselbereiche und Prozesse in der gesamten SDLC zu identifizieren, die mit einem innovativen Ansatz zur Testautomatisierung modernisiert werden konnten.

In nur sechs Monaten konnte Varian mit Hilfe von Tricentis und Infostretch die Testsuite, die die wichtigsten Geschäftsrisiken abdeckt, leichter bestimmen und die Wartung dieser Suite auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Durch die vollständige Automatisierung der Tests von Softwareanwendungspaketen ohne technisches Fachwissen können globale Unternehmen wie Varian Kommunikationsbarrieren abbauen, schnellere Rückmeldungen erhalten und kritische Geschäftsprozesse schneller bewerten.

Schwerpunkte
  • Identifizierung von Testfallmodulen und Integrationspunkten
  • Festlegung der notwendigen Testdaten für die zukünftige automatisierte Erstellung
  • Beheben von Problemen bei der Objektidentifizierung
  • Gemeinsame Nutzung von Test-Plausibiltätsprüfungen mit KMU und IT-Abteilung
  • Identifizierung unternehmenskritischer Szenarien für mehrmalige Regressionen
  • Nutzung der APIs des Varian-Entwicklungsteams
  • Erstellung von Testskripten und einer Regressionssuite zur Wiederverwendung und einfacheren Selbstausführung
  • Vereinfachung der Wartung der Regressionssuite und Aktualisierung der Testfälle

Musterbeispiel

Arbeitsauftrag mit externen Bestandteilen