Testauswirkungsanalyse

Funktionales Testen mit Tricentis

Tricentis Distributed Execution (DEX) beschleunigt die Ausführung von Regressionstests durch Verteilung Ihrer automatisierten Testsätze auf mehrere virtuelle Maschinen, Computer im Netzwerk oder in der Cloud. Schnelles Feedback ist das zentrale Element von Agile und DevOps. Allerdings sind Unternehmenstestsuites oft zu umfangreich, um sie während der CI auszuführen. Die Testauswirkungsanalyse beschleunigt Tests, indem nur die Tests ausgeführt werden, die von den neuesten Codeänderungen betroffen sind.

 

image

Was ist eine Testauswirkungsanalyse?

Die Testauswirkungsanalyse ist ein änderungsbasiertes Testverfahren, das Probleme in neuem und geändertem Code schnell aufdeckt. Sie deckt schnell Probleme in Code auf, der seit der letzten Ausführung des Tests hinzugefügt/geändert wurde, indem sie zwei Hauptgrundsätze anwendet:

image

Verbinden

Verbinden aller Regressionstests (auch End-to-End-Regressionstests) mit dem Code und Auswahl der Tests, die von den letzten Codeänderungen betroffen sind.

image

Priorisieren

Priorisieren der Regressionstests nach der Wahrscheinlichkeit, mit der sie Fehler finden, und Ausführung von Tests, bei denen die Wahrscheinlichkeit, dass sie einen Fehler finden, am höchsten ist.

For Agile Testing, Fail Fast with Test Impact Analysis

image

Zeitaufwand für Regressionstest deutlich reduzieren

Decken Sie 90 Prozent der fehlerhaften Builds in 2 Prozent der gesamten Testausführungszeit auf.

image

Testlücken eliminieren

Bestimmen Sie, wo zusätzliche Tests sinnvoll sind und wann eine ausreichende Codeabdeckung erreicht ist.

image

Fehlerbehebung optimieren

Die Behebung von Fehlern ist viel schneller und einfacher, wenn die Testfehler den genauen Pfad zum fehlerhaften Code enthalten.

Agiles Testen durch Fail-Fast-Ansatz bei der Testauswirkungsanalyse

Erfahren Sie, wie die Testauswirkungsanalyse agile Tests beschleunigt.