Case Study

Aegon

Aegon beschleunigt Releases und reduziert Kosten durch Testautomatisierung über Daten und UIs hinweg
12X
höherer Verbreitungsgrad
4X
Kostenreduzierung
6000
jährlich eingesparte Stunden
image

„Da sich bei unserem Geschäft alles um Daten dreht, nutzen wir Tricentis, um durchgehend Data Integrity zu gewährleisten. Wir haben eine Menge an Daten, die durch unsere Kernsysteme fließen. Für Investitionsmodelle und die Einhaltung der FCC-Bestimmungen ist es entscheidend, die Genauigkeit dieser Daten sicherzustellen.“ 

Ryan Burlage, Global QA Manager of Aegon Asset Management

Aegon beschleunigt Releases und reduziert Kosten durch die Testautomatisierung über Daten und UIs hinweg 

Herausforderung

Die digitale Transformation beschleunigt das Tempo von Updates für Kernanwendungen 

Lösung

Tricentis Tosca + Data Integrity

Vom manuellen Testen und Vergleichen hin zu einer Kultur der nachhaltigen Testautomatisierung 

Hintergrund

Bei Aegon Asset Management sind Daten das Lebenselixier des Unternehmens (Investitionsmodelle, Cashflows, Bankkredite, Bilanzen, Kundenberichte, Abstimmungen und vieles mehr). Die Anwendungen, die diese Daten sammeln, analysieren und nutzen, müssen einwandfrei funktionieren – von den Benutzeroberflächen, mit denen Kunden und Mitarbeiter interagieren, bis hin zu den Daten, die ständig hinzugefügt, verändert und analysiert werden. 

Jahrelang wurden diese Anwendungen viertel- oder halbjährlich aktualisiert und manuell getestet. Plötzlich kamen jedoch eine Reihe von Änderungen auf Aegon zu: ein ausdrückliches Bekenntnis zur digitalen Transformation, ein Wechsel zu DevOps und SAFe, sowie ein Shift im Qualitätsmanagement. Das Unternehmen versuchte weiterhin an manuellen Tests festzuhalten, musste aber feststellen, dass dieses Modell nicht mehr funktioniert. Um Software-Releases zu beschleunigen und gleichzeitig eine außergewöhnliche Qualität zu gewährleisten, war es an der Zeit für einen neuen Testansatz. Aegon hat sich zum Ziel gesetzt, automatisch zu testen, wie sich Anwendungsaktualisierungen auf ihre kritischen Transaktionen und Daten auswirken. Dafür musste sich jedoch zunächst eine Automatisierungskultur als Basis etablieren. Frühere Versuche der Selenium-Testautomatisierung scheiterten an der Skalierbarkeit (nur 4% Akzeptanz) sowie an der komplexen Datenlandschaft bei Aegon und waren wartungsaufwändig.

Herausforderungen 
  • Digitale Transformation für schnellere Aktualisierungen von Kernanwendungen 
  • Übergang vom Wasserfall-Ansatz zu DevOps und SAFe, um die Lieferung zu beschleunigen 
  • Testen gebündelter Anwendungen (Thin- und Thick-Client) + Daten muss Inhouse erfolgen 
  • Begrenzter Einblick in die Auswirkungen der einzelnen Aktualisierungen 
  • Tiefgreifende (vorwiegend manuelle) Testverfahren und Skillset 
  • Die Selenium-Automatisierung lieferte beeindruckende Ergebnisse für Early Adopters, skalierte aber nicht 
  • Strenge Anforderungen an Reportings zur Einhaltung der FCC-Vorschriften 
  • Über die Systeme verstreute Testpläne und -ergebnisse erschwerten es, einen Audit-Pfad für Compliance-Vorschriften zu erstellen 

„Unser Fokus auf Automatisierung verbessert nicht nur Geschwindigkeit und Qualität, sondern trägt auch zur Verbesserung des Endergebnisses bei. Allein durch die Testautomatisierung konnten wir im letzten Jahr 6.000 Stunden einsparen, was zu einer 4-fachen Kostensenkung führte.“ 

– Ryan Burlage, Global QA Manager, Aegon Asset Management 

Die Tricentis Lösung: Tricentis
Tosca + Data Integrity 

Ryan Burlage, Global QA Manager bei Aegon, sprach sich für einen neuen Ansatz der Testautomatisierung aus. Zudem erhielt er die Unterstützung der Geschäftsführung, als er nachweisen konnte, wie sich die Automatisierung auf die KPIs in Bezug auf Kosten, Geschwindigkeit und Qualität auswirkt. Aegon hat Tricentis für seine Initiative zur Testautomatisierung ausgewählt – damit branchenführende Spitzentechnologie und umfassende Erfahrung einen innovativen Testansatz Wirklichkeit werden lassen. Jetzt, mit Unterstützung der Geschäftsführung, erfolgt die Testautomatisierung im Gleichschritt mit der Entwicklung.

Bei der Weiterentwicklung ihrer internen und Drittanbieter-Anwendungen erkennen automatisierte Tests, ob die Benutzeroberfläche und die Daten weiterhin den Erwartungen entsprechen. Auf der Datenebene entlasten automatisierte Quelle-Ziel-Vergleiche das Team vom verwirrenden manuellen Ansatz und ermöglichen gründlichere sowie genauere Tests. Darüber hinaus werden durch automatisierte Prüfungen („Vital Checks“) Datenqualitätsprobleme aufgedeckt. Diese wiederum weisen häufig auf zugrunde liegende Systemprobleme hin, die die Datenintegrität beeinträchtigen. Auf der UI-Ebene erweist sich die modellbasierte Testautomatisierung von Tricentis als wesentlich zugänglicher und stabiler als Selenium. Business-Analysen sind innerhalb weniger Tage einsatzbereit, und die Tests erfordern nur eine minimale Wartung.

Der Automatisierungsfokus verbessert nicht nur Geschwindigkeit und Qualität, sondern hilft auch dem Endergebnis. Allein durch die Testautomatisierung konnten im letzten Jahr 6.000 Stunden eingespart werden, was zu einer 4-fachen Kostensenkung führte. 

Ergebnisse 
  • Testautomatisierung wurde zu integralem Bestandteil von Unternehmenskultur 
  • Updates werden schneller und mit größerem Vertrauen durchgeführt 
  • Aufdeckung von Qualitätsproblemen, die bisher übersehen wurden 
  • Vollständiger Audit-Pfad über was, wie und mit welchem Ergebnis getestet wurde 
  • Automatisierte Datentests ersetzen das Äquivalent von 84,5 Teststunden pro Zyklus 
  • 100+ Datenbanktabellen mit bis zu 40M Datensätzen, die bei jeder Änderung automatisch verglichen werden 
  • 90-prozentige Automatisierung von In-Sprint-Prüfungen 
  • 12x höhere Akzeptanz als Selenium (und steigend) 
  • 4-fache Kostenreduzierung