Tricentis kauft SpecFlow zur Unterstützung der Skalierbarkeit der agilen Softwareentwicklung

Tricentis erweitert den Open-Source-Support mit der weltweit führenden Plattform für Behavior-Driven-Development (BDD) für die .NET-Entwicklung.

Wien und Mountain View (Kalifornien), 15. Januar 2020. Tricentis, der führende Anbieter von Continuous Testing für DevOps gab den Kauf von SpecFlow, einem Open-Source-Tool für verhaltensgetriebene Softwareentwicklung bekannt. SpecFlows pragmatische Methode, Anforderungen durch konkrete Beispiele zu spezifizieren („Specification by Example“) hilft agilen Entwicklerteams dabei, ihre Zusammenarbeit mit den Stakeholdern zu verbessern und so letztendlich die Softwarequalität zu steigern.

SpecFlow bleibt ein kostenloses und frei zugängliches Tool für Softwareentwickler und Softwaretester. SpecFlow+, Specflows kostenpflichtiges Angebot und SpecMap, eine Azure-DevOps-Erweiterung zur Darstellung von User-Storys, wird ab jetzt kostenfrei angeboten, um der Notwendigkeit nachzukommen, BDD unternehmensweit zu skalieren –unterstützt durch Tricentis‘ führende Continuous-Testing-Innovation.

Mit dem Kauf von SpecFlow baut Tricentis seine führende Position auf dem Markt der Open-Source-Tools für Softwaretests aus, die von Entwicklern geleitet werden. SpecFlow ist das zweite Unternehmen, das Tricentis im vergangenen Jahr auf diesem Markt kaufte, wobei Tricentis für die kommenden Monate weitere Übernahmen geplant hat. Tricentis kaufte 2019 TestProject, die weltweit erste kostenlose, cloudbasierte Testautomatisierungsplattform, die auf Selenium und Appium aufsetzt. Der Kauf von SpecFlow bringt nun erstklassigen Support für BDD- und .NET-Entwickler und rundet Tricentis‘ umfangreiche Open-Source-Testplattform ab.

„Für Unternehmen, die sich im digitalen Wandel befinden, wird BDD immer wichtiger. Weil sich die Geschäftsanforderungen im rasanten Tempo von DevOps ändern, brauchen die Teams eine Möglichkeit zu dokumentieren, wie sich ihre Applikationen über hochintegrierte Systeme hinweg verhalten sollen. Ohne eine mit diesem gemeinsamen Verständnis integrierten Testautomatisierung kommt es im Softwarebereitstellungsprozess zu Produktionsfehlern und letztendlich zu einer negativen Benutzererfahrung. Die Möglichkeit mit SpecFlow dieses gemeinsame Verständnis herzustellen, macht es verknüpft mit automatisiertem Testing, zur verlässlichsten BDD-Plattform für die .NET-Entwicklung“, erklärt Tricentis-Gründer und Chief Strategy Officer Wolfgang Platz.

SpecFlow wurde 2009 von TechTalk als Open-Source-Port von Cucumber für .NET entwickelt. Seither hat SpecFlow eine beachtlich große Open-Source-Community aufgebaut, die über 9,6 Millionen Downloads verzeichnet und eine Userbase, die stetig um 3.000 Downloads täglich anwächst.

SpecFlow ermöglicht es, in .NET-Projekten von Menschen lesbare Akzeptanztests zu definieren, zu verwalten und automatisch auszuführen. Durch die Verwendung der Programmiersprache Gherkin („Given-When-Then“), hilft SpecFlow Entwicklerteams dabei, nicht-technischen Stakeholdern verständlich zu machen, wie sich ihre Systeme verhalten sollten. Seine Integration in beliebte Entwicklertools wie Selenium und Microsoft Visual Studio hat SpecFlow zum BDD-Standard-Tool für die Überbrückung von Kommunikationsproblemen zwischen Entwicklern, Testern und Geschäftsanwendern gemacht.

„Ich bin sehr stolz auf die Community, die sich SpecFlow in den letzten Jahren aufgebaut hat. TechTalk freut sich, in Tricentis einen Partner gefunden zu haben, der die BDD-Community unterstützt und der unsere Vision für SpecFlow weiterentwickelt, ohne seine Unabhängigkeit einzuschränken“, freut sich Christian Hassa, Owner und Managing Partner bei TechTalk.

Über SpecFlow

SpecFlow ist das weltweit führende Open-Source-Tool für Behavior-Driven-Development für die .NET-Entwicklung. SpecFlow erleichtert die Zusammenarbeit unterschiedlicher Teams in kleinen und großen Unternehmen und ermöglicht es, Tests zu automatisieren, die in nicht-technischer Sprache verfasst sind, sodass auch technisch nicht versierte Stakeholder die Softwaresysteme verstehen können.

Auf specflow.org erfahren Sie mehr darüber.

Über TechTalk

TechTalk ist ein mitteleuropäisches Unternehmen, das auf agile Vorgehensmodelle, Agile-Development und Agile-Coaching spezialisiert ist. TechTalk gilt als ein Pionier der Agile-Community, der das Potenzial von Behavior-Driven-Development früh erkannte und 2008 begann, SpecFlow zu entwickeln. TechTalk brachte SpecFlow 2009 als Open-Source-Projekt heraus, um die Agile-Community einzubinden und das Wachstum sowie die Nutzung von SpecFlow zu beschleunigen.

Lesen Sie auf https://techtalk.at mehr über TechTalk oder folgen Sie TechTalk auf LinkedIn und Twitter.

Über Tricentis

Mit der branchenweit führenden Plattform für kontinulierliche Softwaretests hat Tricentis Softwaretests für DevOps neu erfunden. Mit agilem Testmanagement und zukunftsweisender Testautomatisierung, die optimalen Support für mehr als 160 Technologien bietet, ermöglicht Ihnen Tricentis einen automatischen Einblick in die Geschäftsrisiken Ihres Software-Releases—Softwaretests werden so vom Stolperstein zum Innovationskatalysator. Das Ergebnis ist eine beschleunigte Softwarebereitstellung, eine bessere Kosteneffizienz und ein niedrigeres Geschäftsrisiko.

Tricentis ist der einzige Anbieter, dem die drei wichtigsten Branchenanalysten den „Leader“-Status zuerkannt haben (die „Triple Crown“). Diese Anerkennung verdankt Tricentis sicherlich seiner technischen Kompetenz und Innovationskraft sowie einem Kundenstamm von mehr als 1.600 der 2.000 weltweit größten Unternehmen, unter ihnen global agierende Firmen wie Allianz, ANZ Bank, Cisco, Dolby, Experian, First Data, HSBC, Merck, Office Depot, Samsung, Swiss Re, Starbucks, Telstra, UBS, Vodafone, Whole Foods und WorldPay. Sie alle verlassen sich auf Tricentis, wenn es darum geht, eine Testautomatisierungsrate von über 90 Prozent zu erreichen und zu halten—bei steigender Risikodeckung und beschleunigten Softwaretests, die mit den schnelllebigen Agile- und DevOps-Initiativen schritthalten.

Tricentis ist in folgenden Ländern vertreten: Österreich, Deutschland, Schweiz, Australien, Belgien, Stockholm, Dänemark, Indien, Niederlande, Singapur, Polen, USA und Großbritannien. Besuchen Sie unsere Webseite https://www.tricentis.com, um mehr zu erfahren oder folgen Sie Tricentis auf LinkedInTwitter und Facebook.